Leinakanalfreunde feiern das 5-jährige Bestehen ihres Vereins

Leinakanalfreunde feiern das 5-jährige Bestehen ihres Vereins

von Werner Storch

In der Gothaer Südstraße trafen sich an einem freundlichen Sonnabend-Nachmittag die Mitglieder des Freundeskreises Leinakanal zum diesjährigen Sommerfest.

Leinakanalfreunde im KMD Natursteine Gotha

Zwischen Marmor und anderen edlen Gesteinen entstand eine besonders feierliche Atmosphäre. Der Vorsitzende Horst-Dieter Ritz, der seit Dezember 2010 den Verein leitet, konnte sehr positive Worte finden, mit denen er die vielfältigen Initiativen der Kanalfreunde und Sympathisanten würdigte.

Die Jahre seit 1997 – als die ersten organisierten Veranstaltungen des damaligen Arbeitskreises stattfanden – sind den Wasserfreunden der ersten Stunde noch gut in Erinnerung. Sie haben den Grundstein für eine überaus erfolgreiche Vereinsarbeit gelegt. Der neue Abschnitt, der 2006 mit der Gründung eines eigenständigen Vereins eingeleitet wurde, ist bereits für einen breiten Kreis kulturbewusster Interessenten Teil ihrer ehrenamtlichen Arbeit geworden.

Und nun gilt es, dem denkmalgeschützten Leinakanal-System eine noch stärkere Lobby zu schaffen. Bereits in den letzten Tagen zeigte sich die immer breiter werdende Unterstützung der Vereinsarbeit. Gleich in der Nachbarschaft des KMD Natursteine fanden sich uneigennützige Sponsoren, wie die Dachdeckerfirma Stöckigt und der Kopier-Service Roswita Heuchling. Es konnten dadurch Werbeaufsteller hergestellt werden, die auf der 1225-Jahrfeier von Leina großen Anklang bei den Besuchern fanden. Besonders erfreut waren die Helfer, wie Werner Storch, Werner Erlebach und Helmut Wettengl, als der Landrat Konrad Gießmann vor Ort sein Interesse betonte, diese Schautafeln in seinem Amt der Öffentlichkeit vorzustellen.

Horst-Dieter Ritz findet lobende Worte für die ehrenamtliche Arbeit
Matthias Platz – Gastgeber von KMD-Natursteine

Einen besonderen Höhepunkt des Sommerfestes bildete die Betriebsbesichtigung, die durch einen der Geschäftsführer des Unternehmens und Fördermitglied der Leinakanalfreunde, Matthias Platz, durchgeführt wurde. Bei einer Wurst vom Grill und einem guten Glas Wein waren sich alle einig: Die bisherige ehrenamtliche Arbeit des Freundeskreises Leinakanal e.V. zeigt ihre Früchte, und die nächsten Jahre sollen mit einer größer werdenden Schar Enthusiasten noch erfolgreicher werden.

weitere Informationen in dem Buch „Der Leinakanal – Sechs Jahrhunderte gutes Wasser für Gotha“, erhältlich unter 03621 – 40 59 15

Marmor & Licht – eine imposante Wirkung

Die Kommentare sind geschlossen.