Minister beim (ur)alten Schlingel

Minister beim (ur)alten Schlingel

(ole). In der heißen Vorbereitungsphase zum 650. Baujubiläum des Leinakanals machte Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) am 12. August 2019 eine Stippvisite in den Keller des Lucas-Cranach-Hauses. Die Feierlichkeiten finden am Wochenende 7./8. September an der Wasserkunst und im Mehrgenerationenhaus statt. Die Schlingelfreunde, sprich der Leinakanal-Verein, informierten den Kommunalpolitiker in der Ausstellung und in der historischen Pumpanlage über die Geschichte und Bedeutung des mittelalterlichen Grabens. Tiefensee war beeindruckt von der vielfältigen Arbeit des Freundeskreises. Dieser informiert seit mehr als 20 Jahren die Öffentlichkeit über das denkmalgeschützte Fließgewässersystems Leinakanal/Flößgraben und legt stets den Finger in die Wunden der notwendigen Erhaltungsmaßnahmen. Der Minister übergab dem Vorstand einen Scheck in Höhe von 2000 Euro für die Herstellung des neuen Buchprojekts „Quellen und Brunnen im Gothaer Land“.

>>> Ministers Stippvisite in Bildern <<<

Die Kommentare sind geschloßen.